Deutschland-Premiere des Sozialkatechismus

DOCAT – Was tun?

 15.12.2016, 13 – 14 Uhr

mit Bundesarbeitsministerin ANDREA NAHLES, MdB

Bischof em. KARL KARDINAL LEHMANN

Professor Dr. PETER SCHALLENBERG

 

Wie lässt sich eine gerechtere und solidarische Welt aufbauen?
Erstmals liegt ein Sozialkatechismus in populärer Sprache vor, unterstützt von Papst Franziskus und basierend auf der Soziallehre der Kirche (entstanden im 19. Jahrhundert aus der Sozialen Frage). Auf 320 Seiten, in 12 Kapiteln mit insgesamt 328 Fragen und Antworten und zahlreichen Abbildungen und Zitaten zeigt der DOCAT die sozialen und politischen Herausforderungen des heutigen Menschen auf.

Der DOCAT (von to do” und catechism”) spricht alle Meinungsbildner und Entscheidungsträger an. In eingängiger Sprache ist er besonders für junge Menschen gedacht. Zugleich ist der DOCAT ein praktisches Handbuch für jeden Politiker und wendet sich an Interessierte in Wirtschaft, Verbänden und Pädagogik. Der DOCAT, eine Art Gebrauchsanweisung“, wie Papst Franziskus in seinem Vorwort sagt, dokumentiert übersichtlich alle relevanten Aussagen des Evangeliums und der kirchlichen Soziallehre über Frieden, Gerechtigkeit, Umwelt, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Dieses einzigartige Buch gibt es nicht nur als Printausgabe. Es kann auch auf das Smartphone geladen werden und steht als App weltweit allen Menschen auch digital zur Verfügung. Die DOCAT-App beinhaltet nicht nur die Fragen und Antworten aus dem Buch, sondern u.a. ein unterhaltsames Wissensquiz zum DOCAT und zahlreiche Zitate, die online geteilt werden können.

Bereits 2017 wird der DOCAT in 30 Sprachen verfügbar sein. Das vor fünf Jahren erschienene Schwesterprodukt des DOCAT, der YOUCAT (Jugendkatechismus der Katholischen Kirche) ist ein weltweiter Erfolg mit über 7 Millionen verkauften Exemplaren in 72 Sprachen und Tausenden von Lerngruppen. Die YOUCAT-Bibel hat 2016 einen Red-Dot-Design-Award erhalten.

Interessenten melden sich bitte bei Clara Steber: clara.steber@youcat.org